office cooking
#Buchtipp | Barbara Oberrauter

Was essen wir denn heute?

Neues Kochbuch für knurrende Office-Mägen

Mittags, halb eins in Österreich: In den Büros des Landes wird eine Frage immer drängender. „Was essen wir denn heute?“ Meist lautet die Antwort darauf: Schnitzelsemmel, Menü 2 aus der Kantine oder doch wieder Pizza vom Lieferservice. Der Diätologe Johann Grassl hat sich des Themas nun angenommen – und versucht, mit vielen einfachen Rezepten frischen Wind in österreichische Büroküchen zu bringen. Seine Zielgruppe: „Alle, die gerne essen, alle, die gerne in Gesellschaft essen, alle, die gerne Neues probieren – und alle, die gerne kochen.“

„Was essen wir heute? Office Cooking“ liefert hungrigen Büroangestellten zahlreiche Ideen und Vorschläge, wie der kleine und große Hunger vitaminreich und unkompliziert gestillt werden kann. Schon ein kurzer Auszug lässt einem das Wasser im Mund zusammenrinnen: Melonensalat mit Minze und Feta, Linguine mit grünem Spargel, Risotto mit Kürbis-Maronen-Topping, bunter Gemüsebulgur oder Spaghetti mit Lachs und grünen Sojabohnen. Auch Suppentiger kommen auf ihre Kosten: Mit einer deftigen Brokkoli-Creme-Suppe mit Minze oder einer asiatisch angehauchten Karottensuppe mit Zitronengras. Und nachdem Geschmäcker bekanntlich unterschiedlich sind, gibt es zu vielen der Rezepte Variationen, die auf unterschiedliche Vorlieben Rücksicht nehmen.

Jedes Rezept wurde von sorgfältig probegekocht, ist in weniger als 15 Minuten zubereitet und macht vier bis sechs hungrige Büromenschen satt. Benötigt werden zudem nur Utensilien, die in den meisten Büroküchen vorhanden sind. Topf, Dosenöffner, Küchenschere, Schneidbrett und Kochlöffel passen auch in die kleinste Kochnische und führen schnell zum Erfolg. Wer zudem einen kleinen Vorrat an Olivenöl, Butter, Nudeln, Couscous und Reis anlegt, muss eigentlich morgens nur mehr frische Zutaten einkaufen – und kann sich mittags in wenigen Minuten ein leckeres und gesundes Essen auf den Tisch zaubern.

Dabei soll der Genuss jedoch nicht zu kurz kommen, schreibt Grassl in seinem Leitwort: „Zuerst muss das Essen das Auge erfreuen und die Nase kitzeln. Farben und Formen müssen Lust aufs Essen machen. Das bringt unseren Verdauungsapparat in Schwung, lässt die Säfte fließen und sorgt dafür, dass Magendrücken und andere Beschwerden erst gar nicht auftreten.“ In diesem Sinne: Mahlzeit!

INFO:
Johann Grassl: „Was essen wir heute? Office Cooking“
Facultas / Maudrich 2015
118 Seiten
ISBN: 978-3-99002-006-7
EUR 16,90

Gewinnen Sie ein Exemplar – einfach Mail an gewinnspiele@stepstone.at mit Betreff „office cooking“ schreiben!

Bildnachweis: Victoria Posch



Verwandte Artikel






Barbara Oberrauter
Barbara Oberrauter

Barbara Oberrauter ist langjährige Journalistin in Wien mit Schwerpunkt auf Karriere- und HR-Themen. Ihr Fokus liegt vor allem auf den vielfältigen Möglichkeiten, die moderne, digitale Arbeitswelten mit sich bringen - und wie sich Unternehmen und Mitarbeiter ideal darauf einstellen können.