Organisationen neu erfinden
#Buchtipp | Andrea Heider

Sinnstiftend Arbeiten

Organisationen neu erfinden

 

„Können wir Organisationen schaffen, die von den Pathologien frei sind, die sich allzu oft am Arbeitsplatz zeigen? Frei von politischen Grabenkämpfen, Bürokratie und Konkurrenz; frei von Stress und Burnout; frei von Resignation, nachtragenden Gedanken und Teilnahmslosigkeit; frei von großspurigem Verhalten an der Spitze und der erschöpfenden Arbeit auf den unteren Ebenen? Können wir Organisationen neu erfinden und ein neues Modell entwickeln, das die Arbeit produktiv, erfüllend und sinnvoll macht?!“ Frederic Laloux, Autor von „Reinventing Organizations“.

 

Laloux_ReinventingOrganizations_160x240_pr1Sinnstiftend Arbeiten – Frederic Laloux ist der Meinung, dass all dies geht geht! In seinem Grundlagenwerk für integrale Organisationsentwicklung „Reinventing Organizations“ beschreibt er die Ergebnisse seiner Forschung über Organisationen, die sinnstiftendes Arbeiten ermöglichen. Frederic Laloux hat zwei Jahre lang 12 bahnbrechende Organisationen untersucht, die bereits mit einem neuen Organisationsmodell arbeiten, das, dem Autor zur Folge, mit der nächste Stufe der menschlichen Entwicklung einhergeht.

Die untersuchten Organisationen waren in den unterschiedlichsten Bereichen tätig, u.a. von Gesundheitswesen, bis Dienstleistungen, Wirtschaft, Produktion oder Energie. Er versuchte dabei, Muster und Gemeinsamkeiten, die auf ein kohärentes neues Modell hindeuten, zu entdecken. Der Autor ist überzeugt: jedes Mal, wenn sich die Menschheit zu einer neuen Stufe entwickelt hat, wurde auch eine neue Weise der Zusammenarbeit erfunden. Wie sieht diese nächste Stufe nun aus?

Der Traum vom sinnerfüllten Arbeiten

Träumen wir nicht alle manchmal von ganzheitlichen, selbstorganisierten und sinnerfüllten Unternehmen? Ja, in der Tat, viele von uns sehnen sich nach einer radikal anderen Weise der Zusammenarbeit in Organisationen. Doch wie ist es möglich eine beseelte Organisation zu schaffen?

Laloux zur Folge geht der Trend schon längst weg von teilweise sinnlos erscheinenden Zielvorgaben, Zahlen, Milestones und Deadlines, hin zu Menschlichkeit, Selbstausdruck, Erfüllung. Der Autor wirft nicht nur einen Blick in die Vergangenheit der Arbeit, sondern auch in Gegenwart und Zukunft. Er ist überzeugt: Organisationen, wie wir sie heute kennen, sind Ausdruck unserer Weltsicht.

 

Die postmoderne Organisation

Die postmoderne Organisation zeichnet sich, dem Autor zur Folge, durch folgende Charakteristika, die zu nachhaltigen Veränderungen von Organisationsformen geführt haben, aus:

  1.  Empowerment und Dezentralisierung, das leitende und mittlere Management gibt seine Macht ab und teilt diese mit den Mitarbeitern. Chefs werden zu sogenannten „servant leaders“, also dienenden Führungskräften. Manager werden nicht von oben, sondern von unten eingesetzte.
  2. Werteorientierte Kultur und inspirierende Sinnausrichtung, auf eine starke, gemeinsam Kultur wird viel Wert gelegt, Mitarbeitern wird Vertrauen entgegengebracht. Gemeinsame Werte führen zu lebendigen Kulturen, Leistungsfähigkeit und Freude.
  3. Integration verschiedener Interessensgruppen, soziale Verantwortung wird als integraler Teil des Wirtschaftens gesehen, etwa in Form von Corporate Social Responsibility oder Corporate Citizenship.

Evolutionäre Organisationen

Was haben evolutionäre, zukunftsweisende Organisationen, was andere Unternehmen nicht haben? Laloux hat Muster und Gemeinsamkeiten, der von ihm untersuchten Organisationen in drei Punkten zusammengefasst:

  1. Selbstführung: die Organisation der Zukunft funktioniert ohne Hierarchie.
  2. Ganzheit: die Organisation der Zukunft bietet Raum unsere innere Ganzheit wiederzuerlangen und unser vollständiges Selbst in die Arbeit einzubringen.
  3. Evolutionärer Sinn: Die Organisation der Zukunft ist aus sich selbst heraus erfolgreich.

„Reinventing Organizations. Ein Leitfaden zur Gestaltung sinnstiftender Formen der Zusammenarbeit“
Autor: Frederic Laloux



Verwandte Artikel






Andrea Heider
Andrea Heider

Beschäftigt sich mit der Frage, wie die Arbeitswelt ein menschgerechter Ort werden kann und, wie jeder Mitarbeiter seine Fähigkeiten bestmöglich einbringen und weiterentwickeln kann; bloggt über Karriere- und HR-Trends. Besonderes Interesse für Themen rund um Achtsamkeit, Glücksforschung und Motivation.