HR-Sommerloch
#Recruiting | Andrea Heider

Recruiting im HR-Sommerloch

Recruiting geht auch im Sommer weiter

Recruiting im HR-Sommerloch – Sommerzeit ist Urlaubszeit. Viele Mitarbeiter sind in den wohlverdienten Ferien, Schüler und Studenten haben frei. Manche Branchen liegen in den Sommermonaten brach – das sogenannte Sommerloch ist da! Andere Branchen jedoch haben während der Sommermonate Hochsaison, etwa Gastronomie- oder Tourismusbranche. Hier gibt es gute Beschäftigungsmöglichkeiten und Kandidaten werden laufend rekrutiert.

Ganz klar: im Sommer ist weniger los, auch in der Personalabteilung. Denn selbst Bewerber schieben bei großer Hitze eine ruhige Kugel, denn bei steigenden Temperaturen sind sie nicht allzu aktiv. Jedoch sollte jede Personalabteilung auch für die Sommermonate eine passende Recruiting-Strategie bereithalten, auch in Branchen, die dem Sommerloch zum Opfer fallen. Denn die Top-Kandidaten machen keinen Urlaub. Ganz im Gegenteil: gute Bewerber können zu jeder Jahreszeit eine Bewerbung verschicken – da wäre es schade, wenn Ihnen diese, aufgrund einer fehlenden Recruiting-Strategie im Sommer, durch die Lappen gehen.

Recruiting Strategie für den Sommer

Bewerberzahlen sind rückläufig, Stellen müssen jedoch trotzdem besetzt werden. Damit aus dem Sommerloch kein Bewerberloch wird, sollten also Gegenmaßnahmen gesetzt werden. Schließlich müssen auch wieder passende Kandidaten für den Herbst gesucht werden. Vorplanen ist daher in bewerberarmen Zeiten besonders wichtig. Dafür empfiehlt sich zum Beispiel eine Recruiting Kampagne auf einer Online/Jobbörse, um vom Bewerber wahrgenommen zu werden.

Auch für Mitarbeiter ist die Sommerzeit oftmals eine Gelegenheit, sich im Job neu auszurichten bzw. das Jahr, wie es bisher gelaufen ist, revuepassieren zu lassen – da ist die HR-Abteilung mit ihrer Expertise gefragt. Denn es ist wichtig ein offenes Ohr für bestehende Mitarbeiter und ihre Anliegen zu haben. Außerdem eignet sich die Sommerzeit auch dafür Projekte zu evaluieren oder sich Gedanken über eine neue Ausrichtung, neue Strategien und Ideen zu machen. Wir halten also fest: es gibt gar kein Sommerloch, denn in der HR-Abteilung ist immer genug zu tun.

5 Tipps für den Sommer in der HR-Abteilung

  1. Recruiting macht keinen Urlaub: auch im Sommer braucht es eine passende Recruiting Strategie. Die Traumkandidaten können immer und überall, zu jeder Zeit rekrutiert werden.
  2. Vorplanen: Bleiben Sie mit speziellen Sommer-Recruiting-Kampagnen für Bewerber auf Jobbörsen präsent. Planen Sie dies unabhängig von Ihrem eigenen Urlaub.
  3. Initiativbewerbungen: Bewerber nutzen den Sommer oftmals für Initiativbewerbungen – vielleicht ist ja eine interessante Bewerbung für eine Vakanz im Herbst darunter
  4. Evaluieren: Nutzen Sie die ruhige Sommerzeit dafür, Projekte zu evaluieren und eventuell neue Ideen zu entwickeln.
  5. Offenes Ohr: die ruhige Zeit bietet sich an, um sich den Problemen oder Anliegen der Belegschaft zu widmen.


Verwandte Artikel






Andrea Heider
Andrea Heider

Beschäftigt sich mit der Frage, wie die Arbeitswelt ein menschgerechter Ort werden kann und, wie jeder Mitarbeiter seine Fähigkeiten bestmöglich einbringen und weiterentwickeln kann; bloggt über Karriere- und HR-Trends. Besonderes Interesse für Themen rund um Achtsamkeit, Glücksforschung und Motivation.