Kandidatenreise
#Trends im Recruiting | Andrea Heider

Candidate Experience

Die Reise der Kandidaten

Candidate Experience – Was denken Kandidaten über den Bewerbungsprozess in Ihrem Unternehmen? Die richtigen Kandidaten finden, ist die hohe Kunst des Recruitings. Im direkten Zusammenhang mit erfolgreichem Recruiting steht die sogenannte Candidate Experience. Diese hat die Zufriedenheit des Bewerbers sowie in weiterer Folge des neuen Mitarbeiters als Ziel.

Die Idee der Candidate Experience leitet sich aus dem Customer Experience-Management ab. Die Begegnung mit Bewerbern sollte so positiv wie möglich verlaufen und Bewerber sollten idealerweise, wie Kunden behandelt werden. Bewerber wägen genau ab, was sie erwarten und vor allem, was sie, sollten sie den Job bekommen, erhalten. Mit enttäuschten Bewerbern kann man es sich leider recht schnell verscherzen, daher sollte jeder Bewerbungsprozess, von Anfang bis Ende, ein positives Erlebnis sein. Auch das Absageschreiben bzw. die Dauer zwischen Bewerbung und Kontaktaufnahme sind dabei entscheidend.

Don’t mess with candidates

Jeden Falles würden 61% der Bewerber, die eine positive Candidate Experience gemacht haben, das Unternehmen in dem sie sich beworben haben, weiterempfehlen, auch wenn sie selbst den Job nicht bekommen haben. 27% von jenen, die eine schlechte Erfahrung gemacht haben, würden aktiv davon abraten, sich im besagten Unternehmen zu bewerben. Das sind keine erfreulichen Nachrichten und sollten zu denken geben.

Außerdem würden 40 % der Bewerber, die eine positive Erfahrung gemacht haben, weiterhin Produkte und Waren kaufen, die von der entsprechenden Firma hergestellt werden. Ganze 30 % der Bewerber mit schlechten Erfahrungen würden auf weitere Produkte allerdings verzichten. Dies ergibt eine jährliche Erhebung, bei der 45.000 Bewerber von „The Talent Board“ befragt wurden. Kurz gesagt: die Erfahrung, die ein Kandidat im Bewerbungsprozess macht, hat weitreichende Auswirkungen auf den Ruf Ihres Unternehmens und Ihr Employer-Branding.

Die Bewerberreise

Geben diese Zahlen nun Anlass, dass Sie Bewerbungsverfahren in Ihrem Unternehmen überdenken? Nun ja, für eine gelungene Candidate Experience ist es zu aller erst wichtig, in die Schuhe des Bewerbers zu schlüpfen und das Prozedere aus Bewerbersicht zu sehen. Die Reise eines Bewerbers hat meist mehrere Stationen. Im Zusammenhang mit Candidate Experience spricht man von folgenden sechs unterschiedlichen Etappen in der Bewerberreise.

  1. Anziehung: Der Bewerber wird auf das Unternehmen aufmerksam.
  2. Information: Der Bewerber informiert sich über das Unternehmen auf unterschiedlichen Kanälen, beispielsweise über die Website und Social Media oder bekommt Information von Mitarbeitern, die bereits im Unternehmen arbeiten.
  3. Bewerbung: Eine Bewerbung wird verschickt.
  4. Auswahl: In dieser Phase startet die Recruiting Experience: Wie verläuft die erste Kontaktaufnahme durch das Unternehmen per E-Mail oder Telefon? Welche Erfahrungen macht der Kandidat bei dem Bewerbungsgespräche bzw. im Assessment Center? Wird er wertschätzend behandelt? Wie verhält sich der Recruiter? Achtung: auch das Absageschreiben ist wichtig, für eine positive Candidate Experience!
  5. Onboarding: Die Phase, in der ein Beschäftigungsverhältnis beginnt, wird als Onboarding bezeichnet. Auch hier ist es wichtig, den Bewerber für das Unternehmen zu gewinnen. Geben Sie etwa keine Versprechen, die Sie dann nicht halten. Denn eine Kündigung kann schnell ins Haus flattern. Qualifizierte Bewerber wissen, was sie Wert sind.
  6. Bindung: Ist der neue Mitarbeiter erst mal an Bord, so ist es auch wichtig ihn zu halten. Auch Mitarbeiterbindung ist Teil des Candidate Experience.
    Bildnachweis: www.istockphoto.com


Verwandte Artikel






Andrea Heider
Andrea Heider

Beschäftigt sich mit der Frage, wie die Arbeitswelt ein menschgerechter Ort werden kann und, wie jeder Mitarbeiter seine Fähigkeiten bestmöglich einbringen und weiterentwickeln kann; bloggt über Karriere- und HR-Trends. Besonderes Interesse für Themen rund um Achtsamkeit, Glücksforschung und Motivation.