Absageschreiben
#Recruiting | Andrea Heider

Absagen richtig formulieren

Diesmal haben wir uns für einen anderen Kandidaten entschieden...

Absagen richtig formulieren – Absageschreiben sind allseits unbeliebt. Dennoch gehören sie zum Bewerbungsprozess dazu, wie das Gelbe zum Ein. Zugegeben: Absagen erteilen ist keine einfache Angelegenheit. Für HR-Manager, die unzählige Bewerbungen bekommen ist es umso schwieriger auf jede einzelne Bewerbung individuell einzugehen. Daher sind Absageschreiben oftmals unpersönlich formuliert. Besonders frustrierende ist es für Bewerber jedoch, wenn Sie überhaupt keine Antwort auf ihre Bewerbung bekommen. Dies sollte unbedingt verhindert werden. Eine wertschätzend und höflich formulierte Absage hinterlässt selbst bei enttäuschten Bewerbern ein positives Bild.

In der Tat tragen freundlich formulierte Absageschreiben zum Employer-Branding bei. Eines sollte nicht vergessen werden: Kandidaten merken sich alles. Mundpropaganda verbreitet sich schneller als einem lieb ist. Daher: Bitte an jeden Bewerber ein Absageschreiben schicken. Es ist nicht so schwierig, hinterlässt jedoch ein abgerundetes Bild beim Bewerber. Für all jene, die nicht wissen, wie ein Absageschreiben formuliert werden soll: Mittlerweile gibt es schon genügend Möglichkeiten Absageschreiben auf diversen Online-Plattformen automatisch zusammenzustellen, mit Auswahlmöglichkeiten für Anrede, Einleitung, Hauptteil und abschließende Dankesworte.

Absageschreiben: so bitte nicht

    Absage

  • Am ungünstigen ist es, wenn Sie Ihren Bewerbern gar keine Absageschreiben zukommen lassen. Dieses Szenario sollte unbedingt vermieden werden.
  • Ebenfalls nicht empfehlenswert ist es, standardisierte Absageschreiben zu verschicken. Ja, es ist besser als gar kein Absageschreiben, aber zumindest sollten Kandidaten, die bereits beim Vorstellungsgespräch waren, ein etwas anders formuliertes Schreiben erhalten, also jene, von denen Sie nur die Bewerbungsunterlagen kennen.
  • Absageschreiben sollten keines Falles beleidigend, entmutigend oder gar diskriminierend formuliert sein. Versetzen Sie sich immer in die Lage des Bewerbers, vielleicht hat er schon einige Absagen bekommen und zweifelt mittlerweile sehr stark an seinen Fähigkeiten. Selbst bei unseriösen Bewerbern sollten Sie ein sachlich formuliertes Absageschreiben übermitteln.

Unterschiedliche Absageschreiben

Absage Initiativbewerbung

Sehr geehrter Herr Max Mustermann,
vielen Dank für Ihre Eigeninitiative und Ihre Bewerbung.
Wir haben alle Einsatzmöglichkeiten, in den in Frage kommenden Bereichen unseres Unternehmens geprüft. Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt keine Stelle anbieten können, die zu Ihrem Profil passt.
Dies kann sich jedoch bald ändern. Deswegen laden wir Sie ein, ab und zu auf unserer Karriereseite vorbeizuschauen und nach passenden Stellenangeboten Ausschau zu halten.
Dies kann sich jedoch bald ändern. Deswegen laden wir Sie ein, ab und zu auf unserer Karriereseite vorbeizuschauen und nach passenden Stellenangeboten Ausschau zu halten.
Mit freundlichen Grüßen,
[Ihr Name]

Absage nach Bewerbungseingang

Sehr geehrter Herr Max Mustermann,
täglich treffen wir viele Entscheidungen – auch solche, die uns weder leicht fallen noch angenehm sind: Dir heute abzusagen gehört dazu.
Nach sorgfältiger Prüfung aller uns vorliegender Bewerbungsunterlagen, konnten wir Sie leider nicht in den engsten Kreis der Bewerber einbeziehen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass oft nur Details bei der Besetzung einer Position entscheiden.
Für Ihre Bemühungen, die Sie in die Bewerbung investiert haben und insbesondere für das unserem Unternehmen entgegengebrachte Vertrauen, danken wir Ihnen recht herzlich. Wir wünschen Ihnen alles Gute für die Zukunft.
Mit freundlichen Grüßen,
[Ihr Name]

Absage nach Interview

Lieber Max Mustermann,
herzlichen Dank für Deine Bewerbung und das interessante Gespräch.
Leider können wir Dir die ausgeschriebene Stelle nicht anbieten, da wir andere Bewerber, mit noch treffenderen Qualifikationsprofilen, in die engere Auswahl genommen haben.
Wenn Du gerne ein ausführliches Feedback hättest, kannst Du Dich jederzeit bei uns melden. Wir stehen Dir für ein Feedback-Gespräch jederzeit zur Verfügung.
Freundliche Grüße,
[Ihr Name]

Absage mit Evidenz

Lieber Max Mustermann,
nochmals vielen Dank für Deine Bewerbung.
Aufgrund des hohen Andrangs und der hohen Anzahl qualitativer Bewerbungen, sind wir nach intensiven internen Gesprächen leider zu der Entscheidung gekommen, Dir eine Absage erteilen zu müssen.
Deine Bewerbung hat uns jedoch so gut gefallen, dass wir uns eine Zusammenarbeit zu einem späteren Zeitpunkt gut vorstellen können. Auf unserem Karriereportal findest Du immer unsere aktuellsten Stellenausschreibungen. Wir würden uns sehr über eine erneute Bewerbung zu einem späteren Zeitpunkt freuen!
Freundliche Grüße,
[Ihr Name]
Quelle: https://prescreen.io/de/bewerbungsabsage-schreiben
Bildnachweis: www.istockphoto.com



Verwandte Artikel






Andrea Heider
Andrea Heider

Beschäftigt sich mit der Frage, wie die Arbeitswelt ein menschgerechter Ort werden kann und, wie jeder Mitarbeiter seine Fähigkeiten bestmöglich einbringen und weiterentwickeln kann; bloggt über Karriere- und HR-Trends. Besonderes Interesse für Themen rund um Achtsamkeit, Glücksforschung und Motivation.