5 Trends in der Online-Jobsuche
#Trends im Recruiting | Barbara Oberrauter

5 Top Trends in der Online-Jobsuche

Was Kandidaten suchen, wie man sie anspricht

Trend in der Online-Jobsuche #1: IT-Experten fachspezifisch ansprechen

Scrum Master, Agile Project Manager und UX Designer: Wer IT-Experten ansprechen will, sollte auch genaue Berufsbeichnungen achten. Wie die Auswertung der Zugriffe auf StepStone.at zeigt, wurde 2017 das Schlagwort „Scrum Master“ auf der Online-Jobbörse um 130 Prozent häufiger eingegeben als noch 2016. Und der „Agile Poject Manager“ wurde gleich um 250% häufiger gesucht als im Jahr zuvor. Das bedeutet für Unternehmen, nicht alle IT-Experten in einen Topf zu werfen und sich schon in der Jobausschreibung um eine genaue Berufsbezeichnung zu bemühen. Denn: Tech-Profis wollen auf Augenhöhe angesprochen werden. Und sich fachlich verstanden fühlen.

Trend in der Online-Jobsuche #2: Jobs zu Wochenbeginn schalten

Anfang der Woche sind Fachkräfte bei der Jobsuche besonders aktiv: Montag Vormittag um 11:00 Uhr verzeichnet die StepStone-Auswertung die höchsten Zugriffszahlen vom Desktop aus. Mobil wird Dienstag Mittag um 12:00 Uhr am liebsten nach Jobs gesucht. Bedeutet für Unternehmen: Am besten geht ihre Jobannonce zu Beginn der Woche online, wenn Jobsuchende noch ausgeruht vom Wochenende mit neuer Energie in die Woche starten und ihre Karriereoptionen ausloten. Ebenfalls wichtig: die Jobsuche findet zunehmend mobil statt, daher ist auch die mobile Optimierung von Stellenanzeigen sehr wichtig.

Trend in der Online-Jobsuche #3: Großstädte ziehen die meisten Kandidaten an

Wien, Graz und Linz sind die beliebtesten Städte bei Kandidaten, gefolgt von Salzburg und Innsbruck. Das zeigt: Ballungsräume ziehen Kandidaten nach wie vor stark an. Für Unternehmen, die im ländlichen Raum punkten wollen, bedeutet das, mit Employer Brand Management auf eine starke Arbeitgebermarke zu setzen , sein Bewerbermanagement zu optimieren und mit innovativen Ideen auf das eigene Firmenprofil aufmerksam zu machen.

Trend in der Online-Jobsuche #4: Krisenfeste Arbeitgeber gesucht

Am häufigsten wurde 2017 nach Jobs bei der Österreichischen Post gesucht. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr zuverlässige und krisenfeste Arbeitgeber stark nachgefragt: So landete der Technologiekonzern Siemens auf Platz zwei, gefolgt vom Einzelhandelskonzern Billa, dem Einrichtungskonzern IKEA und Lidl auf Platz fünf. Sichere Arbeitsplätze wiegen bei Kandidaten schwer – wer die besten Talente an Bord holen will, behandelt daher Entwicklungs- und Karrierechancen im Unternehmen am besten gleich mit.

Trend in der Online-Jobsuche #5: Sprachen als Kompetenzen

Englisch und Deutsch: Das sind die zwei meist gesuchten Kompetenzen 2017. Das zeigt: Kandidaten können und wollen nach wie vor mit sprachlichen Qualifikationen punkten. Erst auf Platz drei kommt mit Kompetenzen im Vertrieb eine rein fachliche Qualifikation, gefolgt von Kenntnissen in SAP und allgemeinen Management-Kompetenzen. Arbeitgeber, die möglichst viele Kandidaten ansprechen wollen, sollten sich daher genau Gedanken um die benötigten Qualifikationen machen – und diese im Inserat auch angeben.

Die Ergebnisse als Trends in der Online-Jobsuche

Bildnachweis: FotoCuisinette / istockphoto.com



Verwandte Artikel






Barbara Oberrauter
Barbara Oberrauter

Barbara Oberrauter ist langjährige Journalistin in Wien mit Schwerpunkt auf Karriere- und HR-Themen. Ihr Fokus liegt vor allem auf den vielfältigen Möglichkeiten, die moderne, digitale Arbeitswelten mit sich bringen - und wie sich Unternehmen und Mitarbeiter ideal darauf einstellen können.






Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *